Einstellung Vereinssport

Liebe Vereinsmitglieder,

wie wohl die meisten von euch aus den Medien vernommen haben, wird ab Montag das öffentliche Leben in ganz Deutschland weitgehend heruntergefahren. Schulen und Kitas sollen geöffnet bleiben.

Für den Sport wird bundesweit gelten:
Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen. Der Amateursportbetrieb wird eingestellt, auch Trainingseinheiten von Vereinen müssen ausfallen. Individualsport, also etwa alleine oder zu zweit joggen gehen, ist jedoch weiterhin erlaubt. Profisport wie die Fußball-Bundesliga darf weiterhin stattfinden – jedoch nur ohne Zuschauer.

Das bedeutet, dass auch bei uns im THW sämtliche Kurse, Trainingszeiten usw. spätestens ab Montag (2.11.) ausfallen müssen. In der Zeit des ersten Lockdowns fanden u. a. Kurse der Abteilung TFG zum Teil als Online-Angebot statt, ob und wann dies wieder der Fall sein wird, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden und dann auch hier veröffentlicht werden!

Ich hoffe, dass die Einschränkungen die erhoffte Wirkung erzielen und wir dann hoffentlich ab Dezember wieder Sport im THW betreiben können.

Bleibt gesund!
Olaf Berner

Mitgliederversammlung 2020 und außerordentliche MV 2021

Auf der wegen Corona vom April auf den 22. September 2020 verlegten Jahreshauptversammlung des THW, die ausnahmsweise in der THW-Halle stattfand, sind wie in jedem Jahr auch Wahlen durchgeführt worden.
Vor den Wahlen allerdings wurde eine in wichtigen Teilen geänderte Satzung vom Vorsitzenden vorgestellt, begründet, zur Wahl gestellt und von den Mitgliedern angenommen. Die neue Satzung sieht nun u. a. einen geschäftsführenden Vorstand vor, der aus 3 bis 5 Personen besteht.
Als Vorsitzender wurde Olaf Berner für weitere zwei Jahre bestätigt. Da Helga und Jürgen Gebauer wie schon auf der letzten Mitgliederversammlung angekündigt nicht wieder zur Wahl standen, wurde Ute Gaede auf Vorschlag des Vorstands zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Susanne Wittig wurde zum weiteren gleichberechtigten Vorstandsmitglied gewählt. Der neue dreiköpfige geschäftsführende Vorstand gibt sich nun eine neue, angepasste Geschäftsordnung und nimmt damit seine Tätigkeit auf. Ebenfalls  in eine zweite Amtszeit als Kassenprüfer wurde Holger Hartmann gewählt .
Verabschiedet als Übungsleiterin wurde Irmgard Grimm-Berndsen. Der Vorsitzende bedankte sich im Namen des Vorstandes und der Mitglieder für die in über 30 Jahren geleistete Arbeit und überreichte ein Abschiedsgeschenk.
Ebenfalls verabschiedet wurden Helga und Jürgen Gebauer als Vorstandsmitglieder. Olaf Berner verwies auf die vielen verschiedenen Funktionen, die beide im Laufe ihrer langjährigen Vorstandstätigkeiten für den THW ausgefüllt haben. Er bedankte sich im Namen des Vorstandes und der Mitglieder für die geleistete Tätigkeit und überreichte ebenfalls ein Abschiedsgeschenk.

Leider muss der Tagesordnungspunkt „Antrag auf Satzungsänderung“ aufgrund von formalen Fehlern auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung erneut behandelt werden, dazu hier die Einladung:

Einladung zu einer
außerordentlichen Mitgliederversammlung
am Dienstag, dem 26. Januar 2021,
um 19.30 Uhr
in der THW-Halle, Fröbelstr., 24113 Kiel 

Vorläufige Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der satzungsgemäßen Einladung (§9 Satzung)
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung
    vom 22. September 2020
  5. Antrag auf Satzungsänderung (u. a. Aufgaben Gesamtvorstand, Aufgaben geschäftsführender Vorstand; Einführung passive Mitgliedschaft; Beitragszahlungen; Datenschutz; die in den Vereinsnachrichten 4/2020 veröffentlichte Synopse ist Bestandteil dieser Einladung)
  6. Wahlen: Liegenschaftswart/in
  7. Anträge
  8. Verschiedenes

Der Vorstand

Verabschiedung Helga und Jürgen Gebauer

Helga und Jürgen Gebauer hatten schon vor über einem Jahr angekündigt, dass sie sich  zurückziehen und nicht wieder für den Geschäftsführenden Vorstand des THW Kiel e.V. kandidieren wollen. 

Nachdem sich beide aufgrund der Corona Pandemie und der damit verbundenen Verschiebung der Mitgliederversammlung dankenswerter Weise noch ein halbes Jahr länger zur Verfügung gestellt haben stand nun ihre Verabschiedung an.

Zeit mal einen Blick zurück zu werfen:

Von 1999 bis 2005 hat Jürgen das Amt des Festwartes ausgeübt und wurde dann 2005 zum 2. Vorsitzenden gewählt.

Ab 2005 hat Helga das Amt der Festwartin übernommen und somit Jürgen abgelöst. Ab 2006 war sie dann zusätzlich noch verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit.

Soweit die offiziellen Bezeichnungen doch was bedeutet das in der Praxis:

Einen Großteil der Tätigkeiten von Jürgen haben – neben der Vertretung des 1. Vorsitzenden bei dessen Abwesenheit – alle Themen rund um die Hallen eingenommen. Sei es die Koordinierung der Hallenzeiten in Abstimmung mit den Abteilungsleiter/innen, die Aufnahme und – wenn möglich  – Erfüllung von Wünschen nach neuen oder geänderten Hallenzeiten und die Aufnahme und Lösung von Problemen. Dazu war ein enger Kontakt mit den zuständigen Gremien wie dem Schul- und Sportamt Grundvoraussetzung. Wenn es darum ging den Bedarf für neue Angebote in der Abteilung TFG zu ermitteln und ggf. zu realisieren war Jürgen der erste Ansprechpartner. 

Mit viel Engagement hat Helga unterschiedliche Wege und Medien genutzt, um den Verein in der Öffentlichkeit darzustellen. Ihre Aufgaben beinhalteten die Pflege der Homepage, die Verantwortung für die Vereinsnachrichten und die Artikel des Vereins im Hallenheft der Handballbundesliga. Sie hat Kontakte zur Presse und verschiedenen Institutionen gehalten und war verantwortlich für die Schaukästen und die diversen Pinwände in den Hallen und im Vereinsheim. 

Helga hat immer wieder kreative Ideen entwickelt um an Ausschreibungen teilzunehmen und damit für den Verein den einen oder anderen Preis geholt.

Helga und Jürgen waren immer aktiv für den Verein tätig – sowohl nach innen als auch nach außen. Sie waren stets zur Selle wenn es darum ging Sonderveranstaltungen zu organisieren. Dazu gehörten die Teilnahme am Tag des Sports, das Public Viewing bei Fußballeuropa- und Weltmeisterschaften auf dem THW-Gelände, die Schwarz/Weiße Nacht im Vereinsheim, ein Kinderfest auf dem Vereinsgelände oder der Vorhabentag an der Theodor-Heuss-Schule.

Der THW Kiel e.V. bedankt sich bei Helga und Jürgen für die mit viel Engagement geleistete Arbeit in den mehr als 20 Jahren. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft mit mehr Zeit für die persönlichen Hobbys – wobei der Sport sicher weiter viel Platz einnehmen wird. 

Olaf überreicht ein Abschiedsgeschenk des Vereins

Auch Sassi und Wiebke bedanken sich bei Helga und Jürgen

 

Verabschiedung Irmi Grimm-Berndsen

Auch im Kreise der ÜbungsleiterInnen hat ein langjähriges Mitglied aufgehört. Irmi Grimm-Berndsen – vielen auch noch bekannt als Irmi Tigges – hatte sich entschlossen im März 2020 in den Ruhestand zu gehen. Sie wurde daher jetzt im Rahmen der Mitgliederversammlung offiziell verabschiedet. Über 30 Jahre war Irmi als Übungsleiterin im Verein tätig. Ihre Stunden waren immer sehr beliebt und viele Mitglieder haben im Laufe der Jahre an den unterschiedlichen Kursen teilgenommen. Jetzt will Irmi mehr Zeit für ihr Privatleben haben.

Der THW Kiel e.V. bedankt sich bei Irmi für ihr Engagement und ihre geleistete Arbeit. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute, viel Spaß und vor allem Gesundheit. 

Olaf überreicht ein Abschiedsgeschenk des Vereins